Feldschiessen HomeKontaktSitemap
 
 
 
 

Feldschiessen

Das Feldschiessen ist ein traditionelles Schützenfest der Schweiz. Es wird als das grösste Schützenfest der Welt betrachtet.

Das nächste Feldschiessen findet im Schützenhaus Hegnau an folgenden Daten statt:

Freitag, 05.06.2020, 18:00-20:00

Samstag, 06.06.2020, 10:00-12:00

Sonntag, 07.06.2020, 10:00-12:00

 

Jeweils vor dem Feldschiessen erhalten wir einige Anfragen, die hier nun für die Allgemeinheit beantwortet werden sollen:

Muss ich Mitglied in einem Schützenverein sein, um am Feldschiessen teilnehmen zu können?
Nein! Alle dürfen am Feldschiessen teilnehmen.

Muss ich Militärdienst geleistet haben, um am Feldschiessen teilnehmen zu können?
Nein! Alle dürfen am Feldschiessen teilnehmen.

Muss man sich im Voraus anmelden?
Nein! Man kann unangemeldet vorbeikommen. Jeweils ca. eine halbe Stunde vor Schiessbeginn bis ca. eine halbe Stunde vor Schiessende sind die Schalter im Schützenhaus geöffnet, wo man gegen Angabe der Personalien gratis das Standblatt und die Munition erhält.

Kostet das Feldschiessen etwas?
Nein! Es ist gratis!

Ich habe keine eigene Waffe, kann ich trotzdem am Feldschiessen teilnehmen?
Ja! Im Schützenhaus hat es Vereinsmitglieder mit Leuchtwesten, welche zur Betreuung der Gäste eingeteilt sind. Sie verfügen auch über Waffen, mit welchen die Gäste das Feldschiessen schiessen können.

Mit welchen Waffen kann das Feldschiessen geschossen werden?
Ausschliesslich mit Ordonnanzwaffen. In der Praxis ist das meistens entweder das Sturmgewehr 57 (Kaliber 7.5mm) oder das Sturmgewehr 90 (Kaliber 5.56mm).

Kann ich neben dem Gewehr auf 300m das Feldschiessen auch auf eine andere Distanz mit der Pistole schiessen?
Ja! Aber nicht bei uns. Wenige hundert Meter von unserem Schützenhaus entfernt befindet sich der Schiessstand der Pistolenschützen Hegnau-Volketswil.

Was muss man mitnehmen ans Feldschiessen?
Grundsätzlich nichts.
Von Vorteil ist aber sicher eine eigene Ordonnanzwaffe, wer eine hat.
Und wers hat, soll auch das Büchlein “Militärischen Leistungsausweis” mitnehmen, um jeweils das Resultat einzutragen, sowie auch das Dienstbüchlein.
Es empfiehlt sich ein Kleidungsstück, welches die Arme bedeckt (wegen den heissen Hülsen).

Was kann man beim Feldschiessen gewinnen?
Die besten Resultate gewinnen einen Kranz und eine Anerkennungskarte.
Danach folgen die Resultate, die nur eine Anerkennungskarte gewinnen.
Alle anderen Resultate gewinnen eine hoffentlich trotzdem schöne persönliche Erinnerung an das Feldschiessen.

Wie alt muss man mindestens sein, um am Feldschiessen teilnehmen zu können?
Teilnahmeberechtigt sind Schützinnen und Schützen, die im Wettkampfjahr das 10. Altersjahr erreichen  (Jahrgangs-Prinzip).
Quelle: http://www.zhsv.ch/Reglemente/ZHSV_Reglemente_2_Gewehr.htm#Feldschiessen -> Eidg. Feldschiessen / AFB

Wie läuft so ein Feldschiessen ab?
Zuerst meldet man sich am ersten Schalter und gibt seine Personalien an. Am zweiten Schalter erhält man dann 18 Schuss Munition und das Standblatt.
Mit Standblatt, Munition und der Waffe (wenn man eine hat) passiert man die Gewehrkontrolle und betritt den Stand.
Im Stand entscheidet man sich für eine der 14 Scheiben/Bahnen und legt das Standblatt aufs Pult.
Das Feldschiessen wird von einem Speaker kommandiert. Alle schiessen auf Kommando die gleiche Anzahl Schüsse in der gleichen Zeit.
Nach ca. 10 - 15 Minuten ist eine sogenannte Ablösung durch und die nächste kommt dran. Wird nun das eigene Standblatt in der Drucker eingespannt, ist es an der Zeit, sich mit der Waffe in der fraglichen Bahn hinzulegen und sich einzurichten. Auf Kommando wird dann geschossen. Das Programm ist wie folgt:

1. Teil: Einzelfeuer. Es werden 6 Schuss innert 6 Minuten abgefeuert und einzeln gezeigt.
2. Teil: Kurzfeuer. Es werden zwei mal je 3 Schüsse in je 60 Sekunden abgefeuert. Gezeigt wird nach je 3 Schüssen.
3. Teil: Schnellfeuer. Es werden 6 Schüsse in 60 Sekunden abgegeben. Am Schluss wird gezeigt.
Quelle: https://www.swissshooting.ch/de/wettkaempfe/eidgenoessisches-feldschiessen/

Nach dem Schiessen sichert man die Waffe und stellt sicher, dass sie entladen ist.
Bei einem guten Resultat kann man die gewonnenen Auszeichnungen am Schalter abholen.
In der Schützenstube kann bei einem Getränk und einem Imbiss mit den anderen gefachsimpelt werden, warum wohl nicht alle Schüsse eine 4 ergaben…

Gibt es beim Feldschiessen Probeschüsse?
Nein!
Wem das zu wenige Probeschüsse sind, kann ja vorgängig einmal eine unserer freiwilligen Übungen besuchen um z. Bsp. das Feldschiessen zu üben!

Was hat sich im Vergleich zu früher geändert?
Früher waren die Ablösungen fix, d.h. man musste sich vorher für eine fixe Ablösung, welche um eine fixe Uhrzeit schiesst, und eine fixe Scheibe/Bahn entscheiden.
Früher gab es unmittelbar vor dem Schiessen auch noch eine Laufkontrolle. Diese findet seit einigen Jahren nicht mehr statt.

Zusammengefasst lässt sich folgendes sagen:
Das Feldschiessen ist ein Schützenfest. Alle sind eingeladen und dürfen mitmachen. Der festliche Charakter steht im Vordergrund. Es ist gratis! Dabei sein ist alles! Wenn das Resultat nicht reicht für einen Kranz, so gewinnt man doch eine schöne Erinnerung.

Guet Schuss!

  Schützenverein Volketswil, 8604 Volketswil web by zynex